Fasse dich kurz

Es war einmal... vor Einführung von Handy und Flatrate...

Es gab Zeiten, da war telefonieren teuer wie die Hölle, und wenn überhaupt eine Leitung frei war, tackerte der Tariftakt im Hinterkopf pfenniggleich.

Es gab das sogenannte Ortsgespräch

Dieses fand statt, wenn dein Gesprächsgegner, wie gern von der Post genannt, im gleichen Vorwahlbereich wohnte. Dann kostete das Telefonat pro Einheit ... na sagen wir mal 23 Pfennig. Was schon ganz schön billig war.

Und es gab das Ferngespräch

Das war dann ausserhalb deiner Vorwahl und es war sackteuer!
Wenn man zum Beispiel mit jemandem in München sprach, dann kostete die Stunde tagsüber problemlos mal 50 Mark. was einen oft dazu trieb zum Plausch mit der Freundin die günstigere Zeit zu wählen, welche zwischen 2:00 und 5:00 Uhr nachts lag. Dann kam man mit läppischen 20 Mark weg.

Und es gab keine Leitungen

Es konnte ohne Weiteres passieren, dass man nach Stuttgart telefonieren wollte und anfing die Wählscheibe zu drehen: 0 tacktacktack 7 biep biep biep...(Besetztzeichen) Keine Leitung nach Stuttgart frei!

Und es gab öffentliche Sprechstellen

Da die POST kein Samariter war, knöpfte sie dem Telefoneigner für jeden Scheiss ein wenig des Geldes ab, welches er hart verdienen musste. Der Post gehörte dein Apparat, die Telefondose und die Haare am Sack. Wenn du deinen Wählapparat statt in Gallegrün in 70er-orange wolltest, berappte die POST 50 Pfennig mehr pro Monat. Das nannte man dann Monopol.
Und genau deshalb hatte auch nicht jeder ein eigenes Telefon.
Man ging zum öffentlichen Fernsprecher!

Dort warteten oft andere Nichttelefoneigner auf die Gelegenheit mit anderen zu sprechen. Zu welchem Zweck auch immer. Und weil niemand gern wartete, hingen dort Schilder mit der Aufschrift:

Fasse dich kurz!

Tja Kinder... so war das Leben ohne Internettelefonie, Flatrate und Handy.
Es war scheisse anstrengend aber es ging doch auch!

Wenn ich mich recht erinnere, gab es sogar Aufkleber auf die Telefonapparate. Die pappten dann irgendwo zwischen Wählscheibe und Gabel. Beides Dinge, die jemand nach 1980 geboren wahrscheinlich nicht deuten mag.

Top