Badekappe

Meine Badekappe

Ein Klassiker meiner Kindheit und Jugend war die Badekappenpflicht in Freibädern.

Weil Haare angeblich die Ablaufkanäle verstopften zwang man alle Badegäste Gummimützen aufzusetzen.
Das trieb merkwürdige Blüten! Langhaarige(und ich meine richtig lang) setzten das Ding ganz obenauf, so dass noch 40cm Resthaarpracht unten raus hing, fröhlich in der Chlorbrühe schwamm, und damit anscheinend gänzlich ungefährlich für die Kanäle war.

Ging man, den Kopfschutz vergessen, auf den Beckenrand zu, schrie der meist rothäutige Bademeister wie am Spiess: Setz dei Badkapp auf!!!

Um der damaligen Mode gerecht zu werden, kreierten Leute, die man heute Trashdesigner nennen würde, Kopfbedeckungen mit allerlei Farben, Mustern und Apparate mit beweglichen Teilen.
Standard-Weiss mit schwarzem Streifen(Der Klassiker), bunt mit Blumen, meist für Frauen und Warmbadetage, aber auch welche mit Noppen und aufgesetzten, beweglichen Blumenblüten. (siehe Grossaufnahme u. re.)

Info:
Es gibt eine eigene Seite mit Historie, Technik, Galerie und Museum.
Alles über die Badekappe auf www.badekappe.com

Top