Fotos von 2022

Wir beginnen 2022 mit dem dritten Jahr der Pandemie und es gibt zwar keine Lockdowns mehr, aber gefühlt mehr Idioten als früher. Demonstranten treffen sich zu Spaziergängen und polemisieren über die Semantik ihrer Wortwahl. Na, das kann ja heiter werden...

  • Fotos von 2022

    Der widerspenstigen Zähmung

    Mit inzwischen über 60 Jahre alt verlässt mich zusehendst die Spannkraft im Alltag, doch meine Haare scheinen nachts heimlich ihre Tablette mit Ständeran genommen zu haben. Jeden Morgen wird die Zähmung der Haarfolikel immer schwieriger. Mit der flachen Hand Wasser drauf patschen erfordert danach 3 Minuten Spiegel putzen. Ich lass sie einfach. Die Nachbarn glauben eh schon, dass ich ein komischer Vogel bin. Ich lass sie einfach.

  • Fotos von 2022

    Meine Bedienungsanleitung

    Bedienungsanleitungen von Autos der 1960er waren sehr übersichtlich. Nicht weil die Designer es so gestalteten, sondern weil es weniger technischen Bullshit gab, wie Moodsensor, beheizte Analsonden oder Zwinkerkontrolle. Ganze 4 Kontrollleuchten, 2 Hebel und 4 Schalter waren alles, was man am Armaturenbrett brauchte, um alle Informationen zu haben. Diese Autos machten an der Ampel kein unvollständiges Update der Software, sondern es beschlugen nur die Scheiben, weil man sich aus Langeweile schwindelig rauchte.

    Siehe g, links unten, Luftklappe - Knopf nur bei kaltem Motor ziehen! Man kannte seinen Motor, was er wollte, und konnte ihm kalt mit diesem Knopf helfen. Und wir halfen!

    Heizung - Drehen nach rechts=AUS, Drehen nach links=EIN. So einfach konnte heizen sein! Wenn er dann heizte und nicht Kohlenmonoxid in die Fahrgastzelle leitete.

    Naja, vieleicht war nicht alles besser...

  • Fotos von 2022

    Mein historischer Laptop

    Mit 60 räumt der Mann ja auf! Keine Ahnung ob der Sinn für Sauberkeit zunimmt, oder man sich auf das nahende Ende vorbereitet. Gestern fand ich meinen ersten Laptop, MEDION vom Aldi von ca. 2002! Und er läuft! In diesen Zeiten kam man mit einer 20GigaByte großen Festplatte aus. Heute wären das 3,5 gestreamte Filme, damals das ganze digitale Leben und Arbeiten. Das Beste daran: es sind nur 3,4GB belegt. Ich kam damals schon mit wenig aus...

Top